Macht mit bei der JUNIORWAHL 2021!

Wie die Erwachsenen könnt auch ihr Schüler*innen des AvH an der diesjährigen Juniorwahl teilnehmen. Ihr wählt für den Landtag in Mecklenburg-Vorpommern und für die Bundestagswahl

Nachdem die Wahlbenachrichtigungen in der Schule in allen Klassen verteilt wurden, hat jede*r Schüler*in seine Einladung erhalten!

  • Am Montag, 13.09., dürfen die Klassen 5 bis 8 in allen Pausen im Saal wählen.
  • Am Freitag, 17.09., dann die Klassen 9 bis 12 ebenfalls in den Pausen im Saal.
  • Bringt eure Wahlbenachrichtigung und am besten auch euren Schülerausweis mit.

Über die Parteien und ihre Ziele könnt ihr euch zusätlich z.B. online mit dem Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung informieren.

Jede*r hat zwei Stimmen für die Landtagswahl und zwei Stimmen für die Bundestagswahl. Es steht jeweils eine Person für den lokalen Wahlkreis zur Wahl (die "Erststimme"). Außerdem kann ein Kreuzchen bei einer Partei und ihrer "Liste" gesetzt werden (die "Zweitstimme"). Die genaue Bedeutung davon erklärt z.B. dieses Video der bpb.

Die Stimmzettel sind übrigens identisch zu den offiziellen Wahlen, mit denselben Kandidat*innen, die eure Eltern auch wählen können.

Spannend: Am Abend des Wahltages (26.09.21) werden die Ergebnisse der Juniorwahl, an der tausende Schulen in ganz Deutschland teilnehmen, online veröffentlicht. Wir werden den Link hier auch noch einstellen.

Seid dabei! Nutzt eure Chance! Ihr könnt so erfahren, wie eine Wahl abläuft und es dann auch anderen erklären. Wendet euch bei Fragen am besten an eure Sozi-Lehrer*innen!

Informationsbrief des Schulleiters zum Schuljahresbeginn 2021/22

Greifswald, den 1.9.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

wie schon in den vergangenen Jahren möchte ich Sie als Schulleiter des A.-v.-Humboldt-Gymnasiums in Zukunft über Neuigkeiten, wichtige Veränderungen und Ereignisse an unserer Schule zum Schuljahresbeginn kurz informieren, die es trotz Corona natürlich auch gibt.

Lehrkräfte:

Frau Dr. Otte (Biologie/Chemie), Frau Neumann (Geographie/Englisch), Frau Basner (Kunst/Geographie) und Frau Dr. Schöner (Biologie/Chemie) wurden mit Beginn des Schuljahres neu eingestellt.

In den Ruhestand ist Frau Schaffarzyk getreten, Herr Schulz wurde vom IQMV zu uns zurückversetzt.

Herr Schmidt-Grassee und Frau Kenj sind jeweils für einen Kurs bzw. eine Klasse in Französisch bzw. Englisch auch in diesem Jahr zu uns abgeordnet.

Frau Dr. Schöner (Biologie/Chemie) wird sich in Elternzeit befinden.

Zum Ende des 1. Halbjahres bzw. zu beginn des 2. Halbjahres werden Frau Mielke (Englisch/Russisch) und Frau Redlich (Englisch/Russisch) in den Ruhestand treten. Daher werde ich den Personaleinsatz für das 2. Halbjahr neu planen müssen, die Konsequenz werden Lehrerwechsel und ein neuer Stundenplan (mit Ausnahme der Klasse 11 und 12) sein.

Als Vertretungslehrkraft wurde Herr Rust (Englisch/Geschichte) eingestellt. Neben einigen Stunden, in denen sie fest unterrichtet, wird Herr Rust bei uns und auf Anforderung auch an anderen Schulen im Vertretungsunterricht eingesetzt.

Der Unterricht konnte auf diese Weise vollständig abgesichert werden und regulär beginnen.

BuFDi/Fremdsprachenassistentin:

Die Stelle im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes war bis zum 31.8. noch mit Herrn Niedergesäß besetzt, ab dem 1.10. wird Frau Weder diese Stelle besetzen. In diesem Schuljahr werden wir wieder eine Fremdsprachenassistentin an der Schule haben, die Mitte September eintrifft.

Ganztagsunterricht:

Der Ganztagsunterricht wird dieses Jahr planmäßig starten, nachdem es hier in den letzten beiden Schuljahren coronabedingt erhebliche Einschränkungen gegeben hat. Allerdings sind auch hier die definierten Gruppen zu beachten.

Neue Rechtsverordnungen

  • Förderverordnung Sonderpädagogik: Hier wurde im wesentlichen das Antragsverfahren neu gestaltet.
  • Rahmenpläne: Es gelten aufwachsend mit Klasse 7 neue Rahmenpläne in Physik, Biologie, Kunst und Musik, aufwachsend mit Klasse 8 in Chemie und in den Klassenstufen 11 und 12 in Sport.
  • Schulpflichtverordnung: Die Schule ist nunmehr berechtigt, unter bestimmten Voraussetzungen, als Nachweis für krankheitsbedingtes Fehlen, ärztliche Atteste zu verlangen.

 

Klassenbildung:

Wir werden wieder eine neue fünfte Klasse und vier neue siebte Klassen aufnehmen, die drei allgemeinen 7. Klassen mussten aufgrund von Abgängen zu zwei 8. Klassen zusammengelegt werden. Dagegen wurden aufgrund von zusätzlichen Anmeldungen die bisherigen beiden 8. allgemeinen Klassen wieder in drei Klassen aufgeteilt.

30 Jahre Alexander-von-Humboldt-Gymnasium

Im Unterschied zu den runden Jubiläen in der Vergangenheit haben wir aufgrund der coronabedingten Einschränkungen entschieden, auf große Veranstaltungen (z.B. Festveranstaltung, Schulhoffest, Alumniball) zu verzichten. Wir werden über das Schuljahr hinweg, mit Aktivitäten unser Jubiläum begehen.

Wanderfahrten:

Nach bisherigem Stand sind die geplanten Wanderfahrten weiterhin möglich. Da diese auf Beschluss der Schulkonferenz auf Ziele in Deutschland beschränkt wurden und die Inzidenz in den Zielgebieten außerhalb unseres Bundeslandes zur Zeit niedriger als bei uns sind, hoffe ich, dass sie wie geplant durchgeführt werden können.

Masernschutzgesetz:

Ich möchte daran erinnern, dass nunmehr bis zum 31.12.2021 für alle Schüler (und alle an der Schule tätigen Personen) ein Nachweis über den Impfschutz bzw. die Immunität zu erbringen ist. Ich erwarte hier noch Durchführungshinweise, auf den Elternversammlungen werden weitere Informationen, auch über mögliche Konsequenzen, gegeben. Trotzdem sollte, falls nicht vorhanden, die Zeit genutzt werden, eine Impfung vornehmen zu lassen.

Ich wünsche allen Schülern ein erfolgreiches Schuljahr, bleiben Sie vor allem gesund.

Bur.jpg

U. Burmeister

Schulleiter

Corona: Geänderte Regelungen ab Mo., 16.08.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern,

es gelten ab Montag, 16.8.21, folgende geänderte Regelungen:

  • Die Maskenpflicht ist bis auf weiteres für alle Personen, die sich in den Schulgebäuden oder auf dem Schulgelände aufhalten, aufgehoben. Dies gilt nicht für Veranstaltungen nach Teil 7 des SchulG, z.B. Elternabende.
  • Die Rückkehr zur Maskenpflicht bei einer veränderten pandemischen Lage wird durch mich bekannt gegeben.
  • Das freiwillige Tragen einer MNB ist weiterhin möglich.
  • Das Verfahren zur Testpflicht besteht unverändert fort.

Mit freundlichen Grüßen,

U. Burmeister

Schulleiter

Rundbrief 1 des Schulleiters vom 27.07.2021

Greifswald, den 27.7.2020

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern,

hiermit möchte ich Ihnen Informationen in Hinblick auf das neue Schuljahr, insbesondere zu den Themen Testen, Impfen und Maskenpflicht geben. Hier haben sich gegenüber dem Stand zu Beginn der Ferien Änderungen ergeben.

  • Gesundheitserklärung: Zu Beginn der KL-Stunden werden von allen Schülern die Gesundheitserklärungen eingesammelt. Diese findet sich auf der Homepage, allen neu aufgenommen Schülern wurde diese auf dem Postweg zugesandt. Liegt diese nicht vor, werden die betreffenden Schüler aus dem Unterricht genommen und die Erziehungsberechtigten verständigt, um die Erklärung nachzureichen oder die Schüler abzuholen.
  • Testen: Es besteht weiterhin Testpflicht. Ausgenommen sind alle vollständig geimpften und alle genesenen Personen. Die Ausnahme ist nur wirksam, wenn der entsprechende Nachweis vorgelegt wird. Dies erfolgt erstmals in der Klassenleiterstunde am 2.8. vor der Durchführung der Selbsttests. Später werden die nachweise individuell im Sekretariat vorgelegt.

Die Testpflicht ist immer am Montag bzw. Mittwoch zu erfüllen. Über das Verfahren beim Testen entscheiden ab sofort die Erziehungsberechtigten bzw. die volljährigen Schüler. Der Selbsttest wird entweder wie bisher in der Schule unter Aufsicht, extern in anerkannten Testzentren oder in der Häuslichkeit. Hierzu gelten folgende neue Regelungen:

  • Schüler, die am Selbsttest unter Aufsicht der Schule teilnehmen, benötigen eine Einverständniserklärung. Den neu aufgenommenen Schülern wurde diese auf dem Postweg zugesandt, für die Schüler, die bereits im letzten Schuljahr unser Gymnasium besucht haben, liegt diese vor. Das Dokument findet sich auch auf der Homepage.
  • Schüler, die den Test bei einem externen Testzentrum vorgenommen haben, legen eine entsprechende Bestätigung vor. Die Bescheinigungen dürfen nicht älter als 24 Stunden sein.
  • Schüler, die den Selbsttest in der Häuslichkeit vorgenommen haben, legen zu jedem Testtermin die Selbsterklärung vor, das Formblatt finden Sie ebenfalls auf der Homepage. Die Bescheinigungen dürfen nicht älter als 24 Stunden sein.
  • Schüler, die nicht von der Testpflicht befreit sind, nicht an den Selbsttests in der Schule teilnehmen bzw. keine Bescheinigungen nach 1c) oder 1d) beibringen, werden vom Unterricht ausgeschlossen, die Erziehungsberechtigten werden von uns verständigt und zur Abholung der Schüler aufgefordert.
  • Die Selbsttests können mit selbst beschafften oder von der Schule ausgegebenen Testsets durchgeführt werden. Falls Sie die Bereitstellung durch die Schule wünschen, füllen die Erziehungsberechtigten bzw. volljährigen Schüler bitte das Formblatt „Durchführung der Selbsttests in der Häuslichkeit“ aus, dass Sie ebenfalls auf der Homepage finden. Die Testsets für die 1. Unterrichtswoche können gegen Vorlage des Formblatts noch in dieser Woche im Sekretariat abgeholt werden bzw. werden in der 1. Schulwoche an die Schüler ausgegeben. Ab der 2. Schulwoche werden während des 1. Testtermins die Testsets für fünf Wochen den Schülern mitgegeben. Die Ausgabe erfolgt gegen Unterschrift. Schüler, die den Unterricht erst später beginnen, erhalten die Testsets im Sekretariat.
  • Schüler, die bei einem in der Schule durchgeführten Selbsttest ein positives Ergebnis aufweisen, werden in einem gesonderten Raum gebracht, die Erziehungsberechtigten werden verständigt und von diesen abgeholt.
  • Für die Elternversammlungen besteht ebenfalls Testpflicht. Bitte haben Sie einen entsprechenden Nachweis dabei, der nicht älter als 24 Stunden ist. Vollständig geimpfte oder genesene Personen sind von der Testpflicht befreit, müssen aber den Nachweis vorlegen.
  • Impfungen: Neben den Lehrkräften erhalten nunmehr auch die Schüler, die das 16. Lebensjahr vollendet haben, ein Impfangebot. Hierzu beachten Sie bitte die auf der Homepage befindlichen Schreiben und Flyer des Bildungsministeriums an die Eltern und Schüler. Es ist geplant, die Impfungen durch mobile Impfteams direkt an den Schulen durchzuführen. Hierzu wird ein Meldebogen an alle betreffenden Schüler ausgegeben, Rückgabetermin ist der 4.8., falls Interesse bekundet werden soll. Es besteht aber keine Rückgabepflicht. Der Meldebogen ist auch auf der Homepage zu finden.
  • Maskenpflicht: Für die ersten beiden Wochen besteht grundsätzlich im Unterricht und auf dem gesamten Schulgelände Maskenpflicht, die Ausnahmen nach Schul-Corona-Verordnung haben sich nicht geändert. Mit Beginn der 3. Unterrichtswoche entfällt die Pflicht im Unterricht und im Freien, nicht aber z.B. auf den Fluren. Für die Elternversammlungen besteht ebenfalls Maskenpflicht.
  • Für die Befreiung von Schülern vom Präsenzunterricht ist ein neuer Antrag oder ein Antrag auf Fortschreibung zu stellen. Die Zugehörigkeit des einzelnen Schülers (oder ggf. von Personen, die mit dem betreffenden Schüler in einer häuslichen Gemeinschaft leben) zu einer Risikogruppe ist glaubhaft zu machen. Bei Fortschreibung entfällt die Notwendigkeit zur Glaubhaftmachung. Bitte reichen Sie diese Anträge in Schriftform über die Schule an das Staatliche Schulamt.
  • Nach der gegenwärtigen Rechtslage können die Klassen- und Studienfahrten sowie das Betriebspraktikum in Klasse 11 durchgeführt werden. Bei einer veränderten Pandemielage kann sich dies aber ändern.
  • Neue und weitergehende Informationen werde ich wie gewohnt in weiteren Rundbriefen geben. Die Schüler werden am 1. Schultag in den Klassenleiterstunden ebenfalls umfassend informiert und neu belehrt.

Mit freundlichen Grüßen, bleiben Sie gesund,

U. Burmeister

Schulleiter

 

Infoveranstaltung zur Aufnahme in eine Klasse zur Förderung von Hochbegabung am 7.9.2021

Liebe Eltern,

wir laden Sie recht herzlich zur Informationsveranstaltung zum Thema „Aufnahme in eine Klasse zur Förderung von Hochbegabung“ ein.

Diese findet um 19.00 Uhr am 7.9.2021 im Saal des Humboldt-Gymnasiums statt.

Durch die Leiterin des Zentrums für Diagnostik und Schulpsychologie sowie den Schulleiter und den Koordinator des Schulzweiges des Gymnasiums werden Fragen zu den Themen

  • Intelligenz und Ihre Testung,
  • Ablauf des Aufnahmeverfahren,
  • Möglichkeiten der Beschulung am Humboldt-Gymnasium

besprochen.

Damit diese Veranstaltung in Präsenz durchgeführt werden kann, bitten wir um die Berücksichtigung folgender Hinweise:

  • Melden Sie sich vorher telefonisch oder durch E-Mail (03834.80560 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) für diese Veranstaltung an.
  • Nehmen Sie möglichst nur mit einer Vertretung je Haushalt und ohne Ihre Kinder an der Veranstaltung teil.
  • Legen Sie zu Beginn der Veranstaltung eine Negativtestung oder einen Impf- bzw. Genesungsnachweis vor.
  • Halten Sie alle zu diesem Zeitpunkt geltenden Hygieneregeln (Abstand, Mund-Nase-Schutz usw.) auf dem Schulgelände ein.

Sollte die pandemische Lage die Durchführung dieser Veranstaltung nicht möglich werden lassen, dann informieren wir Sie rechtzeitig darüber auf unserer Homepage. Ob eine Verlegung oder alternative Form der Durchführung dieser Informationsveranstaltung stattfinden wird, erfahren Sie gleichfalls auf diesem Wege.

 

Infos zum Start in das neue Schuljahr 2021/22

Informationsschreiben zum außerschulischen Lern- und Förderprogramm NEU

Übersicht über unsere Ganztagsangebote 2021/22

Informationen Klasse 7 Schuljahr 2021/22

Schulbuchbestellung 2021/22

Auf der Seite Organisatorisches > Termine findet ihr/finden Sie nun auch weitere aktuelle Termin- und Klausurpläne für das Schuljahr 2021/22 sowie das Abitur und die Prüfungen zur Mittleren Reife.

 

Wichtige Formblätter bezüglich Corona-Tests

Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten zum Selbsttest in der Schule

Formblatt "Durchführung des Selbsttests in der Häuslichkeit" - für jene, die ihre Kinder zu Hause testen möchten

Formular zur "Selbsterklärung oder Bestätigung eines negativen Testergebnisses" - für jeden in der Häuslichkeit durchgeführten Test in der Schule vorzulegen

 

Informationsschreiben zum Thema Impfen, Infektionsschutz, Hygienemaßnahmen und Vorgehen bei Corona-Positivfällen

Schreiben an über 16-jährige Schülerinnen und Schüler

Schreiben an die Erziehungsberechtigten

 

 

Weitere Dokumente im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie

Formular zur Gesundheitsbestätigung ab 02.08.2021

Hygieneplan für die Zeit nach den Sommerferien

Fließschema für den Umgang mit Krankheitssymptomen und Tests