Wichtige Info für den Elternsprechtag am Di., 26.10.2021, 16 - 19 Uhr

Sehr geehrte Eltern,

wir wollen den anstehenden Fachlehrersprechtag gern mit Ihnen gemeinsam in Präsenz durchführen.

Hierzu wird Maskenpflicht gelten, wir achten gemeinsam auf ausreichend Abstand und das Lüften der Räume.

Zusätzlich sind Sie verpflichtet, den Lehrerinnen und Lehrern, die Sie treffen möchten, zu attestieren, dass sie vollständigen Corona-Impfschutz haben, genesen oder aktuell getestet sind ("3G-Regel").

Bitte bringen Sie hierfür einfach das folgende Schreiben angekreuzt und unterschrieben mit und legen es bei jedem Gespräch kurz vor: 3G-Bestätigung zum Elternsprechtag Di., 26.10.2021

Vielen Dank!

2. Rundbrief zu Corona vom 11.10.2021

Greifswald, den 11.10.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern,

hiermit möchte ich Ihnen neue Informationen zum Betretungsverbot beim Auftreten von Symptomen gemäß dem 8. Hinweisschreiben des BM geben.

  1. Bei schweren Symptomen, wie z. B. Husten (nicht durch chronische Erkrankung verursacht), Halsschmerzen, Schnupfen (nicht durch Heuschnupfen oder Allergie verursacht), Fieber (größer oder gleich 38 Grad Celsius), Kopf- oder Gliederschmerzen, Störung des Geruchs- und Geschmackssinns oder gastrointestinale Symptome (Durchfall, Erbrechen) besteht weiterhin ein Betretungsverbot.
  2. Es muss zum Wiederbetreten der Schule jedoch lediglich eine Selbsterklärung (diese können Sie hier herunterladen und ebenso weiter unten auf der Startseite finden) vorgelegt werden. In dieser Selbsterklärung bestätigen die Erziehungsberechtigten minderjähriger Schülerinnen und Schüler oder volljährige Schülerinnen und Schüler selbst, dass sie entweder
    • a) einen aktuellen negativen Testnachweis, z. B. einen PCR-Test, der kein POC-Antigen-Test (Selbst- oder Schnelltest) ist, besitzen und seit 48 Stunden symptomfrei sind oder
    • b) ein Schulbesuch nach ärztlicher Einschätzung möglich ist.
  3. Die Verwendung des Formblattes zur Selbsterklärung wird empfohlen, die Selbsterklärung kann aber auch formlos in Schriftform erfolgen. Sie ist im Sekretariat vorzuzeigen oder als pdf-Datei (oder in einem ähnlichen Format) einer Mail an das Sekretariat beizufügen. Das Formblatt finden Sie ebenfalls auf der Homepage. Das Formblatt verbleibt nicht in der Schule.
  4. Treten bei Schülerinnen und Schülern, unabhängig von der risikogewichteten Einstufung des LAGuS, nur leichte Symptome, wie z. B. Kratzen im Hals, Halsschmerzen, leichte Abgeschlagenheit, leichte Kopf- oder Gliederschmerzen, verstopfte und oder laufende Nase, Niesen, leichter Husten, kein Fieber, keine Atemnot, kein Geruchs- oder Geschmacksverlust, auf, besteht kein Betretungsverbot. Es ist auch keine Selbsterklärung abzugeben. In diesem Fall wird lediglich empfohlen, die Schülerinnen und Schüler zwei Mal in den ersten 5 Tagen seit Symptombeginn zu testen. Dies kann im Rahmen der Teststrategie der Schul-Corona-Verordnung (zwei Tests in der Woche) erfolgen.
  5. Maskenpflicht: Für die ersten beiden Wochen nach Ende der Herbstferien besteht grundsätzlich im Unterricht und auf dem gesamten Schulgelände Maskenpflicht, die Ausnahmen nach Schul-Corona-Verordnung haben sich nicht geändert. Mit Beginn der 3. Unterrichtswoche kann die Pflicht zum Tragen einer Maske in den Schulgebäuden und auf dem gesamten Schulgelände entfallen. Voraussetzung ist, dass sich unser Landkreis dann wieder am vorletzten Unterrichtstag der vierzehn Tagesfrist in der Stufe „grün“ der risikogewichteten Einstufung befindet. Ich werde durch Durchsage rechtzeitig bekannt geben, welche Regelung ab dem 25.10. gilt.

Mit freundlichen Grüßen, bleiben Sie gesund,

U. Burmeister

Schulleiter

Wichtige Info für nach den Ferien: Unbedingt an das Formblatt zum Reiseverhalten denken!

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern,

nach den Oktoberferien gilt unabhängig von der Risikostufe des Landkreises wieder zwei Wochen Maskenpflicht. Außerdem ist erneut eine Erklärung zum Reiseverhalten abzugeben. Das Formblatt dazu erhalten Sie hier: Erklärung über das Reiseverhalten .

Die Erklärung ist verpflichtend bei Unterrichtsbeginn am Montag, 11.10. von allen Schülern vorzulegen. Ohne Vorlage dieser Erklärung dürfen Schüler nicht am Unterricht teilnehmen, wir müssen die Erziehungsberechtigten dann zur Abholung ihres Kindes auffordern.

Ich wünsche allen Schülerinnen und Schülern erholsame Herbstferien, bleiben Sie gesund,

U. Burmeister
Schulleiter

Informationsbrief des Schulleiters zum Schuljahresbeginn 2021/22

Greifswald, den 1.9.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

wie schon in den vergangenen Jahren möchte ich Sie als Schulleiter des A.-v.-Humboldt-Gymnasiums in Zukunft über Neuigkeiten, wichtige Veränderungen und Ereignisse an unserer Schule zum Schuljahresbeginn kurz informieren, die es trotz Corona natürlich auch gibt.

Lehrkräfte:

Frau Dr. Otte (Biologie/Chemie), Frau Neumann (Geographie/Englisch), Frau Basner (Kunst/Geographie) und Frau Dr. Schöner (Biologie/Chemie) wurden mit Beginn des Schuljahres neu eingestellt.

In den Ruhestand ist Frau Schaffarzyk getreten, Herr Schulz wurde vom IQMV zu uns zurückversetzt.

Herr Schmidt-Grassee und Frau Kenj sind jeweils für einen Kurs bzw. eine Klasse in Französisch bzw. Englisch auch in diesem Jahr zu uns abgeordnet.

Frau Dr. Schöner (Biologie/Chemie) wird sich in Elternzeit befinden.

Zum Ende des 1. Halbjahres bzw. zu beginn des 2. Halbjahres werden Frau Mielke (Englisch/Russisch) und Frau Redlich (Englisch/Russisch) in den Ruhestand treten. Daher werde ich den Personaleinsatz für das 2. Halbjahr neu planen müssen, die Konsequenz werden Lehrerwechsel und ein neuer Stundenplan (mit Ausnahme der Klasse 11 und 12) sein.

Als Vertretungslehrkraft wurde Herr Rust (Englisch/Geschichte) eingestellt. Neben einigen Stunden, in denen sie fest unterrichtet, wird Herr Rust bei uns und auf Anforderung auch an anderen Schulen im Vertretungsunterricht eingesetzt.

Der Unterricht konnte auf diese Weise vollständig abgesichert werden und regulär beginnen.

BuFDi/Fremdsprachenassistentin:

Die Stelle im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes war bis zum 31.8. noch mit Herrn Niedergesäß besetzt, ab dem 1.10. wird Frau Weder diese Stelle besetzen. In diesem Schuljahr werden wir wieder eine Fremdsprachenassistentin an der Schule haben, die Mitte September eintrifft.

Ganztagsunterricht:

Der Ganztagsunterricht wird dieses Jahr planmäßig starten, nachdem es hier in den letzten beiden Schuljahren coronabedingt erhebliche Einschränkungen gegeben hat. Allerdings sind auch hier die definierten Gruppen zu beachten.

Neue Rechtsverordnungen

  • Förderverordnung Sonderpädagogik: Hier wurde im wesentlichen das Antragsverfahren neu gestaltet.
  • Rahmenpläne: Es gelten aufwachsend mit Klasse 7 neue Rahmenpläne in Physik, Biologie, Kunst und Musik, aufwachsend mit Klasse 8 in Chemie und in den Klassenstufen 11 und 12 in Sport.
  • Schulpflichtverordnung: Die Schule ist nunmehr berechtigt, unter bestimmten Voraussetzungen, als Nachweis für krankheitsbedingtes Fehlen, ärztliche Atteste zu verlangen.

 

Klassenbildung:

Wir werden wieder eine neue fünfte Klasse und vier neue siebte Klassen aufnehmen, die drei allgemeinen 7. Klassen mussten aufgrund von Abgängen zu zwei 8. Klassen zusammengelegt werden. Dagegen wurden aufgrund von zusätzlichen Anmeldungen die bisherigen beiden 8. allgemeinen Klassen wieder in drei Klassen aufgeteilt.

30 Jahre Alexander-von-Humboldt-Gymnasium

Im Unterschied zu den runden Jubiläen in der Vergangenheit haben wir aufgrund der coronabedingten Einschränkungen entschieden, auf große Veranstaltungen (z.B. Festveranstaltung, Schulhoffest, Alumniball) zu verzichten. Wir werden über das Schuljahr hinweg, mit Aktivitäten unser Jubiläum begehen.

Wanderfahrten:

Nach bisherigem Stand sind die geplanten Wanderfahrten weiterhin möglich. Da diese auf Beschluss der Schulkonferenz auf Ziele in Deutschland beschränkt wurden und die Inzidenz in den Zielgebieten außerhalb unseres Bundeslandes zur Zeit niedriger als bei uns sind, hoffe ich, dass sie wie geplant durchgeführt werden können.

Masernschutzgesetz:

Ich möchte daran erinnern, dass nunmehr bis zum 31.12.2021 für alle Schüler (und alle an der Schule tätigen Personen) ein Nachweis über den Impfschutz bzw. die Immunität zu erbringen ist. Ich erwarte hier noch Durchführungshinweise, auf den Elternversammlungen werden weitere Informationen, auch über mögliche Konsequenzen, gegeben. Trotzdem sollte, falls nicht vorhanden, die Zeit genutzt werden, eine Impfung vornehmen zu lassen.

Ich wünsche allen Schülern ein erfolgreiches Schuljahr, bleiben Sie vor allem gesund.

Bur.jpg

U. Burmeister

Schulleiter

Ergebnisse der JUNIORWAHL 2021 sind da!

Die diesjährigen Wahlergebnisse sind da!

Zu den Landtags-Ergebnissen: https://www.juniorwahl.de/mecklenburg-vorpommern-2021.html

Zu den Bundestags-Ergebnissen: https://www.juniorwahl.de/juniorwahl-btw-2021.html

Dort können sowohl die bundes- bzw. landesweiten Ergebnisse eingesehen werden.

Danke für eure Teilnahme!

 

Infos zum Start in das neue Schuljahr 2021/22

Informationsschreiben zum außerschulischen Lern- und Förderprogramm NEU

Übersicht über unsere Ganztagsangebote 2021/22

Informationen Klasse 7 Schuljahr 2021/22

Schulbuchbestellung 2021/22

Auf der Seite Organisatorisches > Termine findet ihr/finden Sie nun auch weitere aktuelle Termin- und Klausurpläne für das Schuljahr 2021/22 sowie das Abitur und die Prüfungen zur Mittleren Reife.

 

Wichtige Formblätter bezüglich Corona-Tests

Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten zum Selbsttest in der Schule

Formblatt "Durchführung des Selbsttests in der Häuslichkeit" - für jene, die ihre Kinder zu Hause testen möchten

Formular zur "Selbsterklärung oder Bestätigung eines negativen Testergebnisses" - für jeden in der Häuslichkeit durchgeführten Test in der Schule vorzulegen

 

Informationsschreiben zum Thema Impfen, Infektionsschutz, Hygienemaßnahmen und Vorgehen bei Corona-Positivfällen

Schreiben an über 16-jährige Schülerinnen und Schüler

Schreiben an die Erziehungsberechtigten

 

 

Weitere Dokumente im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie

Formular zur Gesundheitsbestätigung mit Erklärung über das Reiseverhalten ab 02.08.2021 Wichtig für die Rückkehr in die Schule nach den Oktoberferien 2021!

Hygieneplan für die Zeit nach den Sommerferien

Fließschema für den Umgang mit Krankheitssymptomen und Tests

Formblatt Selbsterklärung bei Vorliegen von schweren Symptomen entsprechend § 7 Abs. 1 Schul-Corona-Verordnung, Stand 07.10.2021 NEU, bei Bedarf, siehe 2. Rundbrief zu Corona

Außerschulisches Lern- und Förderprogramm vom 01.09.2021 bis zum Ende der Sommerferien 2022