Weitere Informationen und Anmeldeformulare finden Sie im Menü Informationen.

Neueste Informationen und Ankündigungen der Schulleitung

11. Rundbrief zu Corona vom 13.05.2022

Greifswald, den 13.5.2022

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern,

die Schul-Corona-Verordnung ist erneut geändert worden, u.a. hierüber möchte ich Sie kurz informieren.

  1. Maskenpflicht: Es besteht grundsätzlich keine Maskenpflicht. Auch für den Fall, dass in einer Klasse bzw. in einem Kurs ein positiver Fall aufgetreten ist, besteht keine Maskenpflicht mehr. In diesem Fall wird das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes durch das LAGuS dringend empfohlen. Die Maskenpflicht kann nur wieder eingeführt werden, wenn der Landtag für die betreffende Gebietskörperschaft eine epidemiologische Gefahrenlage feststellt.
  2. Testregime: Das Testregime hat sich nicht verändert. Testungen finden nur noch anlassbezogen in der Häuslichkeit statt. Bei Vorliegen von mit COVID-19 zu vereinbarenden Symptomen, wie zum Beispiel Husten, Fieber, Schnupfen und Kopfschmerzen, ist eine Testung in der Häuslichkeit mittels eines anerkannten Antigen-Selbsttests auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 durchzuführen. Bei anhaltenden Symptomen ist eine erneute Testung an jedem weiteren zweiten Tag notwendig. Nach einem negativen Testergebnis ist der Schulbesuch weiterhin möglich. Die Unterscheidung zwischen leichten und schweren Symptomen erfolgt nicht mehr.
  3. Verhalten bei positiven Testergebnissen: Sofern das Testergebnis eines Antigen-Selbsttests positiv ausfällt, ist das Betreten der Schule nur nach einem negativen PCR-Test gestattet. Nach Beendigung einer behördlich angeordneten Absonderung aufgrund einer Erkrankung an COVID-19 ist kein negativer Test zum Betreten der Schule notwendig.
  4. Kontaktpersonenmanagement: Falls in einer Klasse bzw. in einem Kurs ein positiver Fall aufgetreten ist, besteht die dringende Empfehlung des LAGuS zur Durchführung eines täglichen Selbsttests für fünf Tage nach dem letzten Kontakttag. Hierzu werden die Schüler von uns im erforderlichen Umfang zusätzlich mit Testsets versorgt.

Mit freundlichen Grüßen, bleiben Sie gesund,

U. Burmeister

Schulleiter

10. Rundbrief zu Corona vom 27.04.2022

Greifswald, den 27.4.2022

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern,

hiermit möchte ich Sie über die neuen Regelungen, die durch die Änderungen der Schul-Corona-Verordnung nunmehr gelten, informieren.

  1. Maskenpflicht: Es besteht grundsätzlich keine Maskenpflicht. Das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes wird aber weiterhin empfohlen. Ausnahmen ergeben sich weiterhin aufgrund des Kontaktpersonenmanagements (s 7.).
  2. Mindestabstand: Der Mindestabstand ist aufgehoben.
  3. Testregime: Das Testregime ist ab kommender Woche grundsätzlich neu geregelt. Testungen finden nur noch anlassbezogen in der Häuslichkeit statt. Diese Testung ist nur beim Auftreten von leichten Symptomen (s.4.) durchzuführen, möglichst am ersten und dritten Tag nach Symptombeginn. Bei negativem Ergebnis ist ein Schulbesuch möglich. Am Freitag, dem 29.4.2022, erhalten alle Schüler von der Schule für mindestens fünf Wochen Testsets mit nach Hause (10 Testsets). Schüler, die am Freitag nicht in der Schule sind, holen sich die Testsets schnellstmöglich im Sekretariat ab.
  4. Leichte Symptome: Leichte Symptome sind: leichte Erkältungssymptome, Symptome, wie Kratzen im Hals, Halsschmerzen, leichte Abgeschlagenheit, leichte Kopf- oder Gliederschmerzen, verstopfte und oder laufende Nase, Niesen, leichter Husten, kein Fieber, keine Atemnot, kein Geruchs- oder Geschmacksverlust etc.
  5. Schwere Symptome: Bei schweren Symptomen, wie zum Beispiel Fieber (größer oder gleich 38 Grad Celsius bei Schulkindern), Atemnot, Geruchs- und Geschmacksverlust, gastrointestinale Symptome (Durchfall, Erbrechen) oder schwere Erkältungssymptome, ist das Betreten der Schule nicht möglich und eine ärztliche Abklärung der Symptome erforderlich. Personen, die eine solche Symptomatik aufweisen, bei denen nach ärztlicher Diagnose eine SARS-CoV-2-Testung erforderlich ist und kein Nukleinsäurenachweis oder ein PoC-Antigentest durch geschultes Personal in einer Arztpraxis oder einem Abstrichzentrum durchgeführt wird, ist das Betreten der Schule bis zur vollständigen Genesung und 48 Stunden Symptomfreiheit (insgesamt mindestens sieben Tage) verboten. Im Falle eines positiven Testergebnisses darf die Schule während der häuslichen Isolationszeit nicht besucht werden.
  6. Hot-Spot-Regelungen: Falls eine Gebietskörperschaft (z.B. unser Landkreis) durch Beschluss des Landtags zum Hot-Spot-Gebiet erklärt wird, treten die bisher geltenden Regelungen zur Maskenpflicht wieder in Kraft. In diesem Fall werde ich Sie umgehend informieren.
  7. Kontaktpersonenmanagement: Es bleibt bei den Regeln der sogenannten Schulquarantäne, falls in einer Klasse bzw. einem Kurs ein positiver Fall aufgetreten ist. Insbesondere erfolgt für fünf Wochentage nach dem letzten Kontakt ein täglicher Test und es gilt für die betroffenen Klassen bzw. Kurse Maskenpflicht während der gesamten Schulzeit.

Mit freundlichen Grüßen, bleiben Sie gesund,

U. Burmeister

Schulleiter

9. Rundbrief zu Corona vom 28.02.2022

Greifswald, den 28.2.2022

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern,

hiermit möchte ich Sie über die neuen Regelungen, die durch die Änderungen der Schul-Corona-Verordnung sowie im Hygieneplan Schulen des Landes zum 7.3.2022 eintreten werden, informieren.

  1. Zusätzliche Ausnahmen von der Maskenpflicht: Die Maskenpflicht ist im Freien für alle Schüler grundsätzlich aufgehoben. Sie ist ebenfalls aufgehoben, während sich die Schüler im Unterricht an Ihrem Platz befinden, nicht aber, wenn Sie sich im Unterrichtsraum bewegen. Außerdem gilt die Aufhebung der Maskenpflicht für alle schulzugehörigen Personen, die sich im Freien aufhalten. Die Maskenpflicht besteht weiterhin innerhalb der Schulgebäude außerhalb der Unterrichtsräume. Das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes wird aber weiterhin empfohlen.
  2. Definierte Gruppen: Die Bildung von definierten Gruppen entfällt. Damit entfällt die Pflicht der Schüler sich in den Hofbereichen aufzuhalten, die für einzelne Jahrgänge festgelegt waren. Dies gilt insbesondere auch für das Kleinsportfeld. Auch die Reglementierung der Essenzeiten entfällt hiermit. Ebenso entfällt die festgelegte Dauer der Zwischenpausen in den Unterrichtsblöcken. Der Wahlpflicht-, Projektkurs- und Ganztagsunterricht unterliegt keinen Beschränkungen hinsichtlich der Zuordnung zu einzelnen Klassenstufen mehr.
  3. Essenzeiten: Die beiden Zeiträume für die Esseneinnahme sind die 2. Hofpause und die Mittagspause nach dem 3. Block. Die 2. Hofpause ist wie früher vorrangig den Fahrschülern vorbehalten.
  4. Regelungen für den Zugang zu den Toilettenbereichen und zur Wegeführung: Alle diesbezüglichen Beschränkungen sind aufgehoben.
  5. Mindestabstand: Der Mindestabstand im Freien ist aufgehoben.
  6. Testregime: Das Testregime bleibt unverändert. Eine Veränderung ist zum 20.3.22 avisiert. Ich werde rechtzeitig informieren.
  7. Schulsportliche Wettbewerbe: Diese können unter Beachtung weiterer Vorschriften, z.B. von Hallenbetreibern wieder durchgeführt werden.
  8. Schülercafés: Wir prüfen zur Zeit, ob die Cafés wieder eröffnet werden können.
  9. Regelungen beim Auftreten von Coronafällen: Es bleibt bei den bestehenden Regelungen im Rahmen der sogenannten Schulquarantäne. Für die betroffenen Klassen bzw. Kurse gilt für die auf den letzten Kontakttag folgenden fünf Tage:
    1. Es erfolgt ein täglicher Schnelltest.
    2. Es gilt im gesamten Schulgebäude (auch während des Unterrichts) und auf dem gesamten Schulgelände (auch in den Hofpausen) Maskenpflicht.
    3. Es erfolgt kein gemeinsamer Unterricht mit Schülern, die nicht zu dieser Klasse bzw. diesem Kurs gehören.
    4. Diesen Klassen bzw. Kursen werden gesonderte Essenzeiten und Hofbereiche zugewiesen.

Alle weiteren Regelungen nach Hygieneplan bleiben unverändert in Kraft.

Mit freundlichen Grüßen, bleiben Sie gesund,

U. Burmeister

Schulleiter

Pressemitteilung des Bildungsministeriums: Fahrplan für Anpassung der Corona-Maßnahmen an Schulen

Am 15.02.2022 wurde eine Pressemitteilung veröffentlicht, die wir Ihnen gern zur Verfügung stellen:

Fahrplan für Anpassung der Corona-Maßnahmen an Schulen - Bildungsministerin Oldenburg: Schrittweise lockern und die Situation im Blick behalten

Ein Auszug aus der Mitteilung: "In einem ersten Schritt soll ab dem 7. März die Maskenpflicht im Unterricht aufgehoben werden. Die Empfehlung zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes bleibt bestehen. In den Pausen, wenn sich Kinder und Jugendliche im Schulgebäude bewegen, muss der Mund-Nasen-Schutz weiterhin getragen werden. Das dreimalige Testen pro Woche bleibt erhalten."

Mehr Informationen, wie es weitergeht entnehmen Sie bitte dem oben verlinkten Schreiben und nächsten Rundbriefen unserer Schulleitung in den kommenden Wochen, die wie üblich an dieser Stelle zu finden sein werden.

8. Rundbrief zu Corona vom 01.02.2022

Greifswald, den 1.2.2022

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern,

hiermit möchte ich Sie über die neuen Regelungen in Bezug auf den Start in das 2. Schulhalbjahr informieren.

  1. Erklärung zum Reiseverhalten: Zu Beginn der 1. Unterrichtsstunde werden von allen Schülern die „Erklärung zum Reiseverhalten“ (zum Downloaden hier klicken) eingesammelt. Diese wird allen Schülern bei der Zeugnisausgabe mitgegeben. Sie findet sich auch auf der Homepage, für Schüler, die nicht an der Zeugnisausgabe teilnehmen, müsste die Erklärung dort heruntergeladen werden. Schüler, deren Unterricht am 21.2. später beginnt oder Schüler, die an diesem Tag fehlen, legen die Erklärung vor ihrer jeweils ersten Unterrichtsstunde im Sekretariat vor. Liegt dieses Dokument nicht vor, werden die betreffenden Schüler aus dem Unterricht genommen und die Erziehungsberechtigten verständigt, um das Formular nachzureichen oder die Schüler abzuholen. Hinweise zu den aktuellen Hochrisiko- und Variantengebieten finden Sie unter RKI - Coronavirus SARS-CoV-2 - Informationen zur Ausweisung internationaler Risikogebiete durch das Auswärtige Amt, BMG und BMI. Eine Reise in Gebiete, die eine Quarantäne von Schülern nach sich ziehen, stellen eine Verletzung der Schulpflicht dar, sofern dies bereits bei Reiseantritt bekannt ist. Beachten Sie auch die Ausnahmeregeln bzgl. der Quarantänepflicht.
  2. Test- und Maskenpflicht: Hier gibt es keine Änderungen.
  3. Mantelverordnung: Es ist von einer neuen Mantelverordnung auszugehen. Diese wird neben den Fragen der Leistungsermittlung und -bewertung auch die Fragen der Versetzung und der Prüfungen behandeln. Ich werde Sie nach Veröffentlichung der Verordnung über alle wesentlichen Fragen informieren.
  4. Betriebspraktikum Klasse 10: Nachdem in den beiden letzten Wochen vor Ferienbeginn das Betriebspraktikum der Klasse 9 bisher im Wesentlichen problemlos stattgefunden hat, gehe ich auch für die Klasse 10 nach den Ferien von einer regulären Durchführung aus. Schüler, die z.B. aufgrund einer kurzfristigen Absage, nicht an dem Praktikum teilnehmen können, melden sich bitte zu Beginn der 1. Stunde am 21.2.2022 im Sekretariat. Informieren Sie in diesem Fall, sobald Ihnen derartiges bekannt wird, per Mail die Klassenleiter. Die Form der Beschulung entscheiden wir dann nach Sachlage.
  5. Änderungen im Stundenplan: Aufgrund des Ausscheidens von Lehrkräften, einer voraussichtlichen Neueinstellung und Veränderungen bei den Referendaren wird es für das 2. Halbjahr einen geänderten Stundenplan geben. Dies kann alle Klassen betreffen, auch die nicht unmittelbar von den Personaländerungen betroffenen Klassen. Alle Schüler schauen bitte daher spätestens am 20.2.2022 in Moodle, um sich zu informieren.

Ich bitte alle Schüler auch auf die Homepage zu schauen, ob sich weitere Änderungen, z.B. der Corona-Regeln, ergeben haben.

Mit freundlichen Grüßen, bleiben Sie gesund,

U. Burmeister

Schulleiter

Informationen zu Corona vom 17.01.2022

Greifswald, den 17.1.2022

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

der Landrat hat nunmehr eine neue Allgemeinverfügung u.a. zur Quarantänedauer erlassen. Es ist mir auch eine diesbezügliche Mail des Gesundheitsamts zugegangen, die sich konkret auf die Situation an unserem Gymnasium bezieht. Die neuen Regelungen haben folgende Auswirkungen.

  1. Alle Lehrkräfte, die in der Woche vom 3.-7.1 . den letzten Kontakt zu einem Infizierten hatten, befinden ab morgen nicht mehr in Quarantäne und erscheinen wieder zum Präsenzunterricht. Der Vertretungsplan wird von Herrn Gallert zur Zeit angepasst, bitte schauen Sie heute abend noch einmal auf den Vertretungsplan.
  2. Für die betroffenen Schüler der Klasse 8C endete die Quarantäne heute auch nach der alten Rechtslage, wir erwarten diese Klasse morgen wieder vollständig zurück im Präsenzunterricht.
  3. Nach der neuen Rechtslage ist auch für die anderen beiden Klassen die Quarantäne bereits mit Ablauf des heutigen Tages beendet. Aufgrund der heute fortgeschrittenen Zeit wird morgen in der 8B und 9D noch Distanzunterricht erteilt. Die Quarantäne (z.B. für das Freizeitverhalten) gilt aber bereits am Dienstag nicht mehr.

U. Burmeister

Schulleiter

7. Rundbrief zu Corona vom 07.01.2022

Greifswald, den 7.1.2022

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern,

hiermit möchte ich Sie über die Auswirkungen von zwei positiven Testergebnissen in der Schülerschaft informieren.

  1. In beiden Fällen handelt es sich um die Omikron-Variante des Virus. Daher hat das Gesundheitsamt auf Grundlage der aktuellen Allgemeinverfügung vom 13.12.2021 des Landkreises Vorpommern-Greifswald abweichende Anordnungen getroffen.
  2. Für alle Schüler der beiden betroffenen Klassen (8B und 9D) wurde Quarantäne angeordnet. Ebenso wurde für insgesamt 13 Lehrkräfte, die im Kontaktzeitraum in den Klassen unterrichtet haben, Quarantäne angeordnet. Dasselbe gilt für alle Schüler der 8C, die am gemeinsamen Spanischunterricht teilgenommen haben. Die Schüler dieser drei Klassen wurden von uns informiert und dann zu Beginn der 5. Stunde nach Hause geschickt.
  3. Grundsätzlich ist der letzte Kontakttag zu einem positiven Covid-19-Fall Grundlage zur Berechnung des Quarantänezeitraums. Aufgrund eines Folgefalls in der 8B dauert die Quarantäne nach einer Mitteilung des Gesundheitsamts an mich einheitlich für alle Schüler bis einschließlich dem 21.1.2022. Nach einer weiteren Auskunft des Gesundheitsamts gilt für die Klasse 9D einheitlich, dass die Quarantäne bis einschließlich 19.1.2022 gilt. Für die betroffenen Schüler der 8C gilt nach dieser Auskunft, dass die Quarantäne einheitlich bis zum 17.1.2022 dauert. Am nächstfolgenden Unterrichtstag beginnt dann wieder der Unterricht in Präsenz in den betreffenden Klassen.
  4. Die Klassen 8B und 9D werden ab Montag, 10.1.2022 in Distanz unterrichtet. Alle Schüler sind verpflichtet, mit dem Distanzunterricht pünktlich am Montag in der 1. Stunde zu beginnen und sich dann in Moodle in dem jeweiligen Kurs anzumelden.
  5. Dasselbe gilt für die komplette Klasse 8C, auch für die nicht in Quarantäne befindlichen Schüler. Es ist uns unterrichtsorganisatorisch nicht möglich, diese Klasse je zur Hälfte in Präsenz und in Distanz zu unterrichten.
  6. Alle Schüler der übrigen Klassen und Kurse informieren sich am Sonntagabend über den Vertretungsplan. Wir werden trotz der Tatsache, dass auch 13 Lehrkräfte in Quarantäne sind, versuchen, für die übrigen Schüler den Unterricht in Präsenz so gut es geht aufrecht zu erhalten. Dabei wird es aber sicher zu Einschränkungen kommen.
  7. Möglicherweise ändern sich noch die Regelungen aufgrund von Beschlüssen der MPK, z.B. für die Quarantäne von Geboosterten. In diesem Fall werde ich Sie umgehend auch auf der Homepage informieren.

Mit freundlichen Grüßen, bleiben Sie gesund,

U. Burmeister

Schulleiter

6. Rundbrief zu Corona vom 04.01.2022

Greifswald, den 4.1.2022

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern,

hiermit möchte ich Ihnen neue Informationen zum Unterricht in den kommenden Wochen auf Grundlage des 17. Hinweisschreibens aus dem Bildungsministerium geben.

  1. Die neuen Regelungen sind in Vorbereitung auf eine zu erwartende Änderung der Pandemielage durch das Auftreten der Omikron-Variante getroffen worden. Insbesondere soll einer möglichen Häufung von Infektionen und damit verbundenen Quarantänemaßnahmen Rechnung getragen werden.
  2. Die neuen Regelungen beschreiben, ob und in welchem Umfang der Unterricht in Präsenz-, Wechsel oder Distanzform durchgeführt wird. Es gilt aber weiterhin, dass der Unterricht möglichst vollständig in Präsenz durchgeführt wird.
  3. Hierzu werden drei Phasen beschrieben. In Phase 1 wird grundsätzlich in Präsenz unterrichtet, in Phase 2 kann es in einzelnen Jahrgängen zum Wechselunterricht kommen, in Phase 3 muss dann zum Distanzunterricht übergegangen werden.
  4. Die Entscheidung, welche Unterrichtsform in welcher Jahrgangsstufe gilt, trifft die Schulleitung jeweils am Donnerstag für die darauffolgende Woche. In der laufenden Woche gilt für alle Klassenstufen Präsenzunterricht.
  5. Ein Wechsel der Unterrichtsform wird den Schüler per Durchsage am jeweiligen Donnerstag bekannt gegeben, ebenso die dann geltenden Detailregeln. Auf der Homepage finden Sie dann ebenfalls eine entsprechende Information. Sollte es keine Information geben, bleibt es bei der bestehenden Form des Unterrichts.
  6. Grundlage für die Entscheidung über die Unterrichtsform ist, in welchem Umfang das Kollegium für den Unterricht in Präsenz zur Verfügung steht. Sollten die Lehrkräfte uneingeschränkt oder nur unwesentlich eingeschränkt für den Unterricht zur Verfügung stehen, bleibt es beim Unterricht in Präsenz. Falls der Lehrkräfteeinsatz stärker eingeschränkt ist, muss zu den Phasen 2 bzw. 3 übergegangen werden.
  7. Für die Klassenstufe 12 ist unabhängig von der jeweiligen Phase Präsenzunterricht vorgesehen. Für die Klassenstufen 5 und 6 ist ebenfalls grundsätzlich Präsenzunterricht vorgesehen. Nur falls dieser nicht mehr abzusichern ist, erfolgt hier eine Übergang in eine andere Unterrichtsform, dann ist aber eine Notbetreuung zu gewährleisten. Die Klassenstufe 11 ist, sofern der Präsenzunterricht für die Klassen 5, 6 und 12 abgesichert ist, mit Priorität ebenfalls in Präsenz zu unterrichten.
  8. Punkt 7 bedeutet demzufolge auch, dass bei Notwendigkeit zuerst die Klassenstufen 7-10 in eine andere Unterrichtsform wechseln.
  9. Die Zeugnisausgabe erfolgt in Abhängigkeit von der Unterrichtsform.

Mit freundlichen Grüßen, bleiben Sie gesund,

U. Burmeister

Schulleiter

5. Rundbrief zu Corona vom 27.12.2021

Greifswald, den 27.12.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern,

hiermit möchte ich Sie über neue Regelungen u.a. zur Umsetzung der Teststrategie informieren.

  1. Die Frist für den Nachweis der Masernschutzimpfung wurde erneut verlängert. Neuer Termin ist nunmehr der 31.7.2022.

  2. Es wurde die 4. Schul-Corona-Verordnung hinsichtlich des Testverfahrens verändert. Die Änderungen lauten wie folgt:
    1. Der Test erfolgt ab dem 3.1.2022 dreimal wöchentlich.
    2. Die genauen Wochentage werden noch durch die Schulleitung festgelegt. Für die erste Schulwoche werden dies der Montag, Mittwoch und Freitag sein.
    3. Vom Test sind nun nur noch Personen befreit, die mindestens 14 Tage vor dem jeweiligen Testtermin geboostert sind. Falls Schüler sich von der Testpflicht befreien lassen wollen, legen diese vor Beginn der Testung im Unterricht bzw. vor Beginn der jeweils 1. Unterrichtsstunde des Schülers einen entsprechenden Nachweis vor. Die Testpflicht gilt also ab 3.1.2022 auch für alle geimpften bzw. genesenen Schüler, sofern diese nicht zusätzlich mindestens 14 Tage vor dem Testtermin geboostert worden sind. Das Verfahren zur Durchführung der Tests ist ansonsten unverändert. Der Test kann in der Schule unter Aufsicht, durch das Beibringen einer Testbescheinigung oder mittels Durchführung in der Häuslichkeit mit Abgabe der Selbsterklärung erfolgen.
    4. Schüler, die bisher von der Testpflicht befreit waren, dieser nun aber wieder unterliegen, können die Tests auch wieder auf Wunsch in der Häuslichkeit durchführen. Die Ausgabe der Testsets wird in der 1. Schulwoche organisiert.
    5. Hinsichtlich der Maskenpflicht gibt es keine Veränderungen. Es ist weiterhin eine Mund-Nase-Bedeckung ausreichend.

  3. Ein weiteres Hinweisschreiben des BM wurde avisiert. In diesem soll es wieder eine Stufenregelung zum Präsenz-, Wechsel- und Distanzunterricht geben. Es soll zum Schulbeginn zusammen mit einem Elternbrief des BM vorliegen. Ziel ist aber unverändert die Aufrechterhaltung des Präsenzbetriebs. In der Mail aus dem BM wird ausdrücklich betont, dass man derzeit von einem regulären Unterrichtsbeginn am 3.1.2022 ausgeht.
  4. Bitte schauen Sie auch am 2.1.2022 nochmals auf unsere Homepage, falls weitere neue Regelungen eintreffen.

Einen gelungenen Start in das neue Jahr und alles Gute für 2022, bleiben Sie gesund.

Mit freundlichen Grüßen,

U. Burmeister

Schulleiter

4. Rundbrief zu Corona vom 03.12.2021

Greifswald, den 3.12.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern,

hiermit möchte ich Ihnen neue Informationen zum Unterricht am 20. und 21.12.2021 gemäß dem 12. Hinweisschreiben des BM und zur Umsetzung des Distanzunterrichts geben.

  1. Der Präsenzunterricht ist an diesen beiden Tagen ausgesetzt.
  2. Alle Schüler erhalten von den Lehrkräften für den Unterricht lt. Stundenplan an diesen beiden Tagen Aufgaben, die selbständig in der Häuslichkeit zu erledigen sind. Diese werden von den Lehrkräften entweder in der Woche vom 13.-17.12. den Schülern direkt mitgegeben oder in der Lernplattform eingestellt.
  3. Weitergehender Distanzunterricht ist für diese beiden Tage nicht vorgesehen.
  4. Die erledigten Aufgaben sind von den Schülern zur 1. Unterrichtsstunde im jeweiligen Fach im neuen Kalenderjahr in den Präsenzunterricht mitzubringen. Dort erfolgt dann die Kontrolle und Auswertung der Aufgaben, eine Bewertung kann ebenfalls entsprechend den Regelungen der Leistungsbewertungsverordnung erfolgen.
  5. Gibt es für die Schüler der Klassenstufen 5 und 6 dringenden Betreuungsbedarf, bitte ich die Erziehungsberechtigten einen solchen bis zum 10.12.21 bei den jeweiligen Klassenleitern anzuzeigen. Diese geben diesen an die Schulleitung weiter, diese wird dann eine Betreuung organisieren. Eine Nachweispflicht bzgl. einer systemrelevanten Tätigkeit der Eltern besteht diesmal nicht.
  6. In verschiedenen Fällen besteht die Verpflichtung der Schule, Distanzunterricht für alle oder ausgewählte Schüler zu organisieren. Eine entsprechende Übersicht finden Sie hier. Hierbei sind wir aber oftmals auf Informationen Ihrerseits angewiesen. Dies betrifft insbesondere die Fälle, wenn sich Schüler entweder aufgrund einer Erkrankung mit COVID-19 oder als enge Kontaktperson in häuslicher Isolation bzw. in Quarantäne befinden. I.d.R. erhalten wir hiervon nur von Ihnen Kenntnis. Das Gesundheitsamt informiert uns entweder überhaupt nicht oder stark verspätet.

Mit freundlichen Grüßen, bleiben Sie gesund,

U. Burmeister

Schulleiter

 

 

Aktuelles aus dem Schulleben

Abiball Support Konzert am 06.04., 18:30!

AbiSupportPlakat 2021

05.04. 18:00: Infoveranstaltung für ELTERN über "Wege nach dem Abitur" - Klassenstufe 10 & 11

Für alle Eltern mit Kindern in der 10. und 11. Klassenstufe interessant:

Flyer dig. Elterninfoveranstaltung am 05.04.22

Leider fällt in diesem Jahr die Stunde der Musik aus...

Musik Kurs Klasse 12: Emi Podmelle, Ellena Muschkowitz, Leandra Sturm, Lisa Loll & Sophie Krzyzanowski

Neue Termine für die Berufsberatung im 2. Halbjahr

Berufsberatung Plakat 21 22 2. HJ

Das Theater-Projekt 2021/22 der Klasse 9R: BILLION

Unsere neueste Produktion mit der 9R!

Billion snip

BILLION (Spielleitung: Barbara Gottwald)

Im Kaisersaal
>> Zur offiziellen Programmankündigung beim Theater Vorpommern

- Do., 20.01.2022, 19:00 (Premiere)
- Fr., 21.01.2022, 11:00
- Fr., 21.01.2022,
19:00

Kein Weihnachtskonzert am 09.12.2021, aber...!

Kleines Programm am Do, 9.12.21 um 14:00 Uhr im Saal
mit Solisten am Instrument und aus dem Chor
für die Mitglieder des Musikensembles

Zeichnung 211202 1 Zeichnung 211202 2

 

Programm:

Sind die Lichter angezündet

Worte: E. Engel

Musik: H. Sandig

Solisten aus dem Chor AvH

Leitung: Ina Körber

Franziska und Vincent Dombrowski

Knecht Ruprecht

Aus: Album für die Jugend

Robert Schumann

Leonhard Wittfeld, 10A

Montessori - Musikschule

Salvator mundi

Jack Berthier

Vincent Dombrowski, Kl. 12

Experience

Ludovico Einaudi

Moritz Last, 9D

Montessori - Musikschule

Grad hörte ich dir Nachricht

FinnischesVolkslied

Fenja Borchardt, 9C

Helene Brehmer, 9B

Julia Sushkow, 9B

Sunny light of Bethlehem

Lorenz Maierhofer

Erik Cammann, 10A

Helene Brehmer, 9B

River Flows in You

Yiruma

Helene Bussiahn

Montessori - Musikschule

Allens is vergäten

volkstümlich, ndt.

Ellena Muschkowitz

Emilie Glöckner

Daria Nadler, alle Klst 12

Rondo espressivo

Carl Philipp Emanuel Bach

Linnéa Wittfeld, Kl.12

Montessori - Musikschule

Leuchte mein Licht

Meinhard Ansohn

Klavier

 

(Bilder: Lena S. und Adele M.)

Ergebnisse der JUNIORWAHL 2021 sind da!

Die diesjährigen Wahlergebnisse sind da!

Zu den Landtags-Ergebnissen: https://www.juniorwahl.de/mecklenburg-vorpommern-2021.html

Zu den Bundestags-Ergebnissen: https://www.juniorwahl.de/juniorwahl-btw-2021.html

Dort können sowohl die bundes- bzw. landesweiten Ergebnisse eingesehen werden.

Danke für eure Teilnahme!

Am Do., 26.08.2021, feiern wir 30 Jahre AvH!

30jahre avh

 

Infos für das Schuljahr 2021/22

Informationsschreiben zum außerschulischen Lern- und Förderprogramm

Übersicht über unsere Ganztagsangebote 2021/22

Informationen Klasse 7 Schuljahr 2021/22

Schulbuchbestellung 2021/22

Auf der Seite Organisatorisches > Termine findet ihr/finden Sie nun auch weitere aktuelle Termin- und Klausurpläne für das Schuljahr 2021/22 sowie das Abitur und die Prüfungen zur Mittleren Reife.

 

Wichtige Formblätter bezüglich Corona-Tests

Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten zum Selbsttest in der Schule

Formblatt "Durchführung des Selbsttests in der Häuslichkeit" - für jene, die ihre Kinder zu Hause testen möchten

Formular zur "Selbsterklärung oder Bestätigung eines negativen Testergebnisses" - für jeden in der Häuslichkeit durchgeführten Test in der Schule vorzulegen

 

Informationsschreiben zum Thema Impfen, Infektionsschutz, Hygienemaßnahmen und Vorgehen bei Corona-Positivfällen

Sie finden im Folgenden drei Merkblätter des Landes (Stand 23.03.2022) für

(Möglichweise aktuellere Varianten dieser Merkblätter finden sie auf dieser Website des LAGuS M-V.)

Schreiben an über 16-jährige Schülerinnen und Schüler

Schreiben an die Erziehungsberechtigten

 

Weitere Dokumente im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie

Erklärung über das Reiseverhalten ab 14.02.2022 NEU, unbedingt nach Winterferien mitgeben!

Informationsblatt und Datenschutzhinweise zur Erklärung über das Reiseverhalten, Stand 03.02.2022

Hygieneplan

Fließschema für den Umgang mit Krankheitssymptomen und Tests

Formblatt Selbsterklärung bei Vorliegen von schweren Symptomen entsprechend § 7 Abs. 1 Schul-Corona-Verordnung, Stand 07.10.2021 NEU, bei Bedarf, siehe 2. Rundbrief zu Corona

Informationen zur Nutzung des Schülerausweises als Corona-Testnachweis

Außerschulisches Lern- und Förderprogramm vom 01.09.2021 bis zum Ende der Sommerferien 2022

Übersicht zur Verpflichtung bzw. Nichtverpflichtung zum Distanzunterricht seitens der Schule NEU